Freitag, 27. Juni 2014

Facebook-Gewinnspiel - whiskyundspirituosen.de verlost 1 Flasche An Cnoc 12 Jahre

Gewinnen Sie bei unserem Facebook-Gewinnspiel 1 Flasche An Cnoc 12 Jahre 0,7 Liter. Teilnahme ab 18 Jahren. Einsendeschluss: 03.07.2014. https://www.facebook.com/whiskyundspirituosen/app_115196888565012

Sonntag, 15. Juni 2014

Whisky Schnipsel - Macallan Stills

Das Besondere an der Brennerei sind die Stills, die eine gedrungene Form aufweisen. Durch diese wird der Kontakt zwischen Kupfer und Flüssigkeit gering gehalten. So wird vermieden, dass sich schwere Schwefelkomponenten entwickeln können.

Der Liebhaber sollte wissen, dass die Whiskys von Macallan auch zum Blending genutzt werden. Mehrere Whiskys werden zusammengemischt. Der Blended Whisky ist eine Mischung aus Grain Whisky und Single Malt. Die Brennerei Macallan bietet den Nutzern nur die beste Qualität. Der Whisky wird in teuren Sherryfässern gelagert und so kommt es zu einem tollen Aroma mit einer besonders dunklen Farbe.

Herstellerinformation - Fa. The Macallan, Craigellachie, Aberlour, AB38 9RX Banffshire, E-Mail: webmaster@themacallan.com
Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von The Macallan

Samstag, 14. Juni 2014

Whisky Schnipsel - Ardbeg Brennerei

Die Brennerei Ardbeg besteht aus langen, mehrstöckigen Zwilligsmälzhäusern. Die beiden Kilns sind die besonderen Merkmale des Gebäudes. Aber auch das Lagerhaus mit dem runden Dach und der Aufschrift Ardberg, die man schon von weitem lesen kann, ist beeindruckend. Hinter dem Lagerhaus befinden Silos und Maischhäuser, wie auch Garhäuser. Dann gibt es noch einen dritten Kiln mit einem anderen dreistöckigen Mälzhaus. Die Mälzhäuser des Unternehmens werden aber schon seit 1974 nicht mehr für die Brennerei verwendet.
Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von moet-hennessy.de

Freitag, 13. Juni 2014

Lowlands - Der Lowland Whisky

Die Lowlands liegen im Süden von Schottland, dort gibt es leicht hügeliges, fruchtbares und grünes Land. Hier gibt es so viele Felder, dass es wohl kein Wunder ist, dass hier auch guter Whisky entsteht, auch wenn es nur wenige Destillerien gibt. Der Lowland Whisky ist einfach ein Muss, wenn man Whisky liebt. Er gehört in jeden Haushalt und somit in jede Hausbar. Natürlich eignet sich dieser Whisky auch dazu, verschenkt zu werden. Über Lowland Whisky freut sich einfach jeder Mensch!

Die Whiskyregion Lowlands
Wer den Lowlands Whisky mag, muss natürlich auch wissen, wo genau dieser überhaupt produziert wird. Dies ist leicht erklärt, lesen Sie einfach weiter! Die Lowlands befinden sich unterhalb der Highlands und auf ihren Feldern wird Getreide für die Produktion der Schottischen Whiskys angebaut und natürlich geerntet. Wie schon vermerkt gibt es nur wenige Destillerien, was vielleicht auch gerade für die Beliebtheit der Lowlands Whiskys sorgt. Vor allem gibt es hier viele Grain-Destillerien, die mit ihrem schlechten Ruf der Massenproduktion auch etwas auf den Malt Whisky abfärbten. Zum Glück aber nicht so viel, dass es wirklich für einen allzu schlechten Ruf beim Whisky ausreicht. Dieser ist in der heutigen Zeit nämlich doch recht beliebt! Und wer diesen Whisky noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt kennenlernen, weil er sonst etwas verpasst.

Der besondere Lowland-Whisky-Geschmack, den man nie vergisst
Der Single Malt Whisky aus den Lowlands ist besonders leicht und frisch, genau dafür wird er geliebt. Er wird vor allem in Bladnoch, Auchentoshan und Glenkinchie hergstellt. Das sind nur noch wenige Brennereien von ehemaligen 10, viele mussten leider doch geschlossen werden, weil sie den schlechten Ruf nicht standhalten konnten und nun leider den Einsatz verpasst haben, wo die Brennereien und Whiskys der Lowlands wieder beleibt sind. Der Single Malt aus dieser Region ist wie schon gesagt mild, wenig torfig und oft heller, als andere Whiskys. Er schmeckt oft frisch und blumig, oder aber auch nach Kräutern oder nach anderen fruchtigen Aromen. Bei jedem einzelnen Whisky kann man genau nachlesen, was man von diesem alkoholischen Getränk zu erwarten hat.

Die noch aktiven Destillerien der Lowlands sind Daftmill, Glenkinchie und Auchentoshan, wie auch Ailsa Bay und Bladnoch.

Speyside – Der Speyside Whisky

Die Speyside Region ist eine wunderbar grüne und fruchtbare Region in Schottland. Davon gibt es natürlich recht viele, aber keine andere Region ist mit der Speyside zu verwechseln. Denn diese befindet sich am schottischen Fluss Spey, genauer gesagt um ihn herum. Es gibt in der Region ungefähr 60 Destillerien, was nicht gerade wenig ist. In allen wird der Single Malt Whisky produziert. Speyside bringt die meisten Brennereien zutage und das weltweit. Das muss man als Whiskykenner und Whiskyliebhaber natürlich auch wissen!

Die Whiskyregion Speyside
Die Speyside Region ist wunderschön und gerade um den Fluss herum findet sich die Hälfte aller Schottischer Whisky Destillerien. Dort bietet sich auch recht viel Platz und die Brennereien haben sich schnell angesiedelt. Aus der Speyside kommen Single Malts die sehr bekannt und beliebt sind, wie zum Beispiel Glenrothes, Glenfarclas und Balvenie. In der Speyside Region gibt es reichlich Wasser, Torf und Gerste, womit auch klar ist, warum es so viele Brennereien vor Ort gibt. Denn leider sieht es nicht in ganz Schottland so aus, weshalb ja nun einmal die meisten Brennereien diese Region für sich erwählt haben! Die älteste Brennerei übrigens entstand schon im Jahre 1823 und war die Destillerie The Glenlivet. Diese Brennerei gibt es auch heute noch. Und macht man einmal Urlaub in der Speyside Region, sollte man sich unbedingt die eine oder andere Brennerei anschauen. Manche darf man nämlich durchaus auch besichtigen, das aber natürlich nach festen Terminen.

Der Geschmack der Speyside Whiskys
Single Malts aus der Speyside Region schmecken alle süßlich. Sie bieten klassische Aromen von Früchten, wie auch von Vanille und Honig. Haben sie ein entsprechendes Alter erreicht, entwickeln sie ein perfektes süß-würziges Aroma und das sogar mit einem Hauch von getrockneten Früchten. Der Geschmack stammt auch ein wenig daher, dass die Whiykys in Sherry Fässern gelagert werden.

Die wohl beliebtesten Destillerien der Speyside Region sind Cragganmore, Glenfarclas, Glenlivet, Cardhu, Aberlour, Macallan, Balvenie, Glenfiddich, Ardmore und Glenrothes. Man muss den Speyside Whisky einfach erleben, um selbst mitreden zu können, wie phantastisch er ist.

Donnerstag, 12. Juni 2014

Isle – Whisky von den Inseln

Der Isle Whisky heißt so, weil in der Region Schottlands viele Inseln zu finden sind, auf denen der Whisky produziert wird. Es ist auch oft die Rede der schottischen Islands. Um das schottische Festland herum, liegen die Inseln Mull, Arran, Jura, Orkney und auch Skype. Das sind nur einige der Inseln, wo der beste Whisky entsteht. Wer Whisky liebt, muss wissen, wo er herkommt. Und gerade Schottland ist einfach bekannt für die Whiskyherstellung.

Der Geschmack von Islay Whisky
Bei den Whiskys dieser Region in Schottland kann man sich auf einen tollen Geschmack verlassen. Die Whiskys weisen fast alle einen kräftigen maritimen Geschmack auf und dazu auch noch ein rauchiges Aroma. Der maritime Geschmack ist kein Wunder, immerhin liegen ja nun einmal die Inseln im Meer. Natürlich ist es hier ganz abhängig von den einzelnen Brennereien. So finden sich zum Beispiel auf Orkney die Brennereien Scapa und Highland Park. Ihre Whiskys sind torfig und leicht süß. Man kann bei jedem einzelnen Whisky der Region lesen, was er geschmacklich zu bieten hat. Interessant zu wissen ist, dass es nur wenige unabhängige Destillerien gibt, eine davon produziert seit dem Jahre 1995 den Single Malt Whisky und liegt auf Isle of Arran.

Die verschiedensten Inseln
Damit man sich ein besseres Bild machen kann, wollen wir hier die Inseln der Region benennen, auf denen Whisky produziert wird. Nur so kann man sich als Käufer wirklich besser auf den Whisky einlassen.

Arran
Die Insel ist seit 1995 bekannt für die Herstellung von Whisky und das durch die Arran Distillery.

Jura
Die Insel ist auch bekannt als Insel des Rotwilds und hat eine einzige Ansiedlung namens Craighouse. Hier liegt auch die Brennerei Isle of Jura, die ebenfalls sehr guten Whisky produziert.

Mull
Die Insel Mull gehört zu den beliebtesten Inseln der Hebriden. Im Norden der Insel liegt Tobermory mit der gleichnamigen Destillerie.

Skye
Skye ist die größte Insel der Region und hat auch eine Brennerei zu bieten, die sogar besichtigt werden kann, es ist die Destillerie Talisker.

Orkney
Die Orkneyinseln bestehte aus insgesamt 67 Inseln und liegen im hohen Norden von Schottland. Die Inseln haben Ihren Namen von den Wikingern, die die Inselgruppe die Insel der Seehunde nannten. Die Hauptstadt Kirkwall ist auf der Insel Mainland zu finden. Hier gibt es die Brennerei Highland Park und südlich auch noch die Destillerie Scapa.